Frühling im Trentino

12.04. – 15.04 2018

Das Trentino ist unter anderem für seine Feinschmeckerküche bekannt und auch berühmt. Sie kommen während dieser Reise in den Genuss für Augen und Gaumen. Edle Tropfen, Tradition, Kultur, sonniges Klima: all das finden Sie in dieser einzigartigen und wunderschönen Region.

1. Tag: Anreise ins Trentino

Sie haben Ihr Hotel fast erreicht, da laden wir zu einem Stopp in der Feldsteinscheune Bollewick ein. Deutschlands größte Feldsteinscheune bei Röbel ist heute ein kulturelles Zentrum ländlichen Lebens, das neben einer Ausstellung auch ein gemütliches, rustikales Restaurant und diverse Geschäfte mecklenburgischen Handwerks beheimatet. Verweilen Sie einige Minuten beim Bummeln durch die Geschäfte, oder bei einer Tasse Kaffee, bevor Sie Ihr Hotel erreichen und stimmen Sie sich ein auf einen entspannten Aufenthalt inmitten einer reizvollen, oft noch unberührten Naturlandschaft, fernab vom hektischen Treiben in den großen Städten!

2. Tag: Trentino-Rundfahrt Berge, Seen und Schlösser

Nach dem Frühstück steht eine ganztägige Rundfahrt mit Reiseleitung zu den Trentiner Schlössern und Seen auf dem Programm. Nach einem ersten Aufenthalt am Tennosee, mit seinem türkisfarbenen Wasser, fahren Sie über den Ballino-Pass und den Kurort Comano Terme, zum Wasserschloss »Castel Toblino« am romantischen Toblinosee. Weiterfahrt durch das Cavedine-Tal zur Burg Drena. Eine Grappa-Probe in einer Brennerei rundet den heutigen Ausflug ab. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Gardasee-Rundfahrt

Heute erwartet Sie nach dem Frühstück ein ganztägiger Ausflug entlang der westlichen und östlichen Gardesana, der Uferstraße rund um den Gardasee. Bei kleinen Kaffeepausen während der Fahrt haben Sie die Möglichkeit, die berühmtesten Ortschaften des Sees kennen zu lernen. Bei einer längeren Mittagspause in Sirmione spüren Sie das elegante und mediterrane Flair der Halbinsel hautnah. Nach der Rückkehr ins Hotel erwartet Sie ein typisches Abendessen mit regionalen Spezialitäten.

4. Tag: Heimreise

Heute heißt es leider Abschied nehmen. Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an.

Zurück