Norwegen – Zauber der Fjordwelt

21.08. – 30.08.2018

Ob Fjorde, die eigene Seele oder die vielfältigen Sehenswürdigkeiten Westnorwegens, auf dieser Reise gibt es viel zu entdecken!

Ein Highlight ist der berühmte Geirangerfjord. Lassen Sie es sich nicht entgehen, seine Schönheit auf dieser Reise hautnah zu erleben. Darüber hinaus warten noch viele weitere Schätze des Landes auf Sie, wie etwa Bergen, eine der schönsten Städte Norwegens. Mit kulturellen Schätzen, wie dem hanseatischen Viertel Bryggen, welches mit dem UNESCO Weltkulturerbe geadelt wurde, darf dieses Kleinod bei keiner Norwegenreise fehlen. Weiterer Höhepunkt wie die grüne Metropole Oslo, die Jugendstil-Stadt Alesund und die luxuriöse Fährpassage mit der Color Line runden diese faszinierende Reise ab.

1. Tag: Anreise Kiel – Fährpassage

Am frühen Morgen fahren Sie mit dem Bus in Richtung Norden. Um 19.00 Uhr legt das moderne Fährschiff der Stena Line in Kiel ab. Über Nacht gelangen Sie dann nach Göteborg. Genießen Sie die Annehmlichkeiten an Bord!

2. Tag: Göteborg – Oslo

Gegen 9.00 Uhr Ankunft und Ausschiffung in Göteborg, der zweitgrößten Stadt Schwedens. Weiterfahrt entlang des Küstenstreifens Bästküsten, der für seine felsigen Küsten mit vorgelagerten Inseln berühmt ist. Ein touristischer Anziehungspunkt sind die Felsritzungen in und um Tanumshede, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören. Bei Svinesund haben Sie die Grenze zu Norwegen erreicht. Bald darauf grüßt Oslo.
Erleben Sie die grüne Metropole, ihre Kulturzeugnisse wie Festung Akershus, Königliches Schloss und das Rathaus, in dem alljährlich der Friedensnobelpreis verliehen wird. Auch ein Spaziergang durch den Frognerpark mit der Vigeland-Anlage und ein Stopp am Hausberg Holmenkollen stehen auf dem Programm.

3. Tag: Oslo – Ulvik

Sie verlassen Oslo und gelangen zunächst nach Hønefoss. Die Stadt liegt an den Flüssen Ådalselv und Randselv, die sich in der Stadt zum Wasserfall Hønefoss vereinen. Es folgt das landwirtschaftlich geprägte Hallingdal, das auch für seine hervorragenden Langlaufstrecken bekannt ist. In Torpo haben Sie die Möglichkeit die berühmte Stabkirche zu besichtigen. Vorbei am Wintersportort Geilo geht es weiter über die Hochebene Hardangervidda, deren Kargheit durch eine ganz besondere Schönheit besticht. Sie überqueren den Hardangerfjord über die neue Brücke und erreichen nach kurzer Fahrt Ulvik, idyllisch gelegen, am inneren Ende des Fjords. Hier kann man die Seele richtig baumeln lassen!

4. Tag: Ulvik – Bergen

Entlang des Hardangerfjords mit seinen üppigen Obstplantagen auf der einen und dem tiefblauen Wasser auf der anderen Seite, nehmen Sie Kurs auf die Fjordküste. Das milde Klima lässt Kirsch- und Apfelbäume gedeihen und verwandelt Ufer und Hardangerfjord in ein wahres Paradies.
Bald winkt Bergen, das »Tor zu den Fjorden«. Erleben Sie u. a. die alten Hansespeicher Bryggen, die Teil des UNESCO-Weltkulturerbes sind, sowie den quirligen Fischmarkt und die Festung Bergenhus. Die ganze Innenstadt ist eine Sehenswürdigkeit. Ein Bummel durch die kleinen Holzhäuschen, über die steilen Treppchen und das Kopfsteinpflaster macht einfach Freude. Einen tollen Panoramablick über Stadt, Fjord und Meer haben Sie vom Hausberg Fløyen, den Sie mit der gleichnamigen Bahn erreichen können.

5. Tag: Bergen – Førde

Heute verlassen Sie Bergen und machen sich auf den Weg in Richtung Sognefjord, den »König der Fjorde«, den Sie bei Vangsnes erreichen.
Fährpassage Vangsnes – Dragsvik
Dieser 204 km lange Fjord wird Sie beeindrucken. Die Landschaft hier ist sehr abwechslungsreich, zum einen rau und felsig, dann wieder von milder und üppiger Vegetation geprägt. Ihr heutiges Ziel ist Førde, nördlich des Sognefjords am Inneren des Førdefjords gelegen. Førde ist das kommerzielle Zentrum der Region Sunnfjord, wo alljährlich das größte Musikfestival Norwegens stattfindet.

6. Tag: Førde – Ålesund

Wasser begleitet Sie auch durch den heutigen Tag. Vorbei am tiefen See Jølstravatnet und durch verästelte Fjordlandschaften erreichen Sie Geiranger. Der gleichnamige Fjord ist sicherlich einer der berühmtesten und spektakulärsten seiner Art und wurde wegen seiner einzigartigen Naturvielfalt 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Es erwartet Sie tiefblaues Wasser, zusammen mit dem Hochgebirge und beeindruckenden Wasserfällen, die von den Bergwänden ins Wasser stürzen. Dies alles wird vorbildlich bewahrt und von den Menschen beschützt, die hier leben. Bei einer Bootsfahrt von Geiranger nach Hellesylt erleben Sie dieses Naturschauspiel aus nächster Nähe.
Fährpassage Ørsneset-Magerholm
Bald darauf erreichen Sie Ålesund – eine Perle an der Atlantikküste. Sie ist die einzige im Jugendstil erbaute Stadt des Landes. Entdecken Sie bei einem Rundgang die prächtigen Verzierungen an den Fassaden.

7. Tag: Ålesund – Kristiansund

Heute geht es weiter durch die beeindruckende Fjordlandschaft.
Fährpassage Vestnes – Molde
Den Beinamen »Rosenstadt« hat Molde seinen unzähligen Rosen zu verdanken, die durch das milde Klima in Hülle und Fülle gedeihen und einen hübschen Kontrast zu den schneebedeckten Bergipfeln bieten. Bald darauf geht es auf die Atlantikstraße in Richtung Kristiansund. Zahlreiche Schären werden durch zwölf Brücken und mehrere Dämme verbunden. Dabei bietet sich eine faszinierende Aussicht auf das offene Meer. Kristiansund liegt an der Küste auf drei Inseln und ist für den Fischfang berühmt.

8. Tag: Kristiansund – Lillehammer

Sie fahren noch einmal durch herrlich zerklüftete Fjordlandschaften, bevor Sie die Küste nun langsam verlassen. Ihre Route führt entlang des Dovrefjells, einem der unberührtesten Gebiete Norwegens. Der heutige Nationalpark besteht aus zwei Teilen, die durch das tiefe Tal des Flusses Driva getrennt sind.
Bei Dombås fahren Sie hinein in das liebliche Gudbrandsdal. Charakteristisch ist die wilde Bergwelt, in der die seltenen Moschusochsen und der Sage nach auch Trolle zu Hause sind. Traditionen werden hier groß geschrieben, Landwirtschaft und Holzverarbeitung spielen eine wichtige Rolle. Am Ende des Tals erwartet Sie Lillehammer, die Olympiastadt von 1994. Sehr sehenswert ist hier das 40 Hektar große Freilichtmuseum Maihaugen. Hier wird Geschichte lebendig.

9. Tag: Lillehammer – Oslo – Fährpassage

Vorbei am größten Binnensee Norwegens, dem Mjøsa-See und durch die von Landwirtschaft geprägte »Kornkammer« Norwegens, gelangen Sie wieder nach Oslo. Hier erwartet Sie zum Abschluss Ihrer Reise noch ein besonderer Leckerbissen. Die Fährpassage mit der Color Line nach Kiel (Gegen 12.00 Uhr Einschiffung in Oslo, ca. 14.00 Uhr Fährpassage Oslo – Kiel).
Lassen Sie die Reise bei einem Drink in der Observation Lounge ausklingen und genießen Sie den Rundum-Panoramablick und das gute Essen an Bord.

10. Tag: Kiel – Heimreise

Eine erlebnisreiche Reise geht nun zu Ende. Lassen Sie sich noch einmal mit einem leckeren Frühstück an Bord verwöhnen, bevor Sie mit vielen schönen Erinnerungen die Heimreise antreten.

Zurück