Poel – Reif für die Insel

21.02. – 25.02.2018

Egal, wie das Wetter wird: Auf Poel erleben Sie das Meer das ganze Jahr über hautnah! Im Frühjahr, Herbst und Winter, wenn Sie mit Gummistiefeln, Strickmütze, Jeans und Windjacke unterwegs sind, weht Ihnen die erfrischende Seeluft keck um die Nase. Das Wellenrauschen im Ohr, die Weite des Meeres und wunderschöne Wolkenbilder vor Augen – das ist pures Ostsee-Feeling und echter Chill-Out-Genuss!

1. Tag: Anreise

Am frühen Morgen starten sie in Richtung Norden zur Insel Poel. Die Fahrt führt durch die Holsteinische Schweiz, vorbei an Lübeck und Wismar, an die Mecklenburgische Ostseeküste bis zur Insel. Lassen Sie sich vor dem Abendessen den ersten Ostseewind um die Nase wehen.

2. Tag: Insel Poel und F(r)ischbrötchen

Erleben Sie heute die Insel Poel, eine der größten Inseln Mecklenburg-Vorpommerns! Kopfsteinpflaster, Gutshäuser und Bauernhöfe prägen das Bild der Insel. Sie dürfen nicht an der Ostsee gewesen sein, ohne ein typisch Mecklenburger F(r)ischbrötchen zu genießen!

Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung: Lange Sandstrände, vielleicht im winterlichen Kleid, laden zum Sonnen ein. Die Küste macht zu allen Jahreszeiten Lust auf ausgedehnte Spaziergänge und über die vielen Wanderwege können Sie die Insel ganz individuell für sich entdecken.

3. Tag: Ostseebäder Kühlungsborn, Heiligendamm und Warnemünde

Machen Sie heute Bekanntschaft mit gleich drei von Deutschlands ältesten Ostseebädern. Vorbei am Salzhaff und Bad Doberan, einst Sommer-Residenz mecklenburgischer Herzöge, fahren Sie über Heiligendamm, der »weißen Stadt am Meer« nach Warnemünde. Hier sind alle Stimmungen des Meeres erlebbar. Der Alte Strom ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Weiter geht es mit dem Bus nach Kühlungsborn. Hier ist eine Fülle historischer Gebäude im Stil der Bäderarchitektur zu finden und das vergangene Jahrhundert wird vor Ihren Augen wieder lebendig.

4. Tag: Hansestadt Wismar

Entdecken Sie die historische Altstadt Wismars auf eigene Faust. Sie bietet als UNESCO-Welterbe- und Hansestadt vielfältige Sehenswürdigkeiten, die Sie im gesamten Altstadtgebiet erkunden können. Das Wendische Viertel mit den Kirchen St. Marien, St. Georgen und St. Nikolai lädt zum Verweilen ein. Versetzen Sie sich in die Zeit der Hanse und besichtigen Sie die Backstein-Denkmäler. Nach dem Mittag Rückfahrt ins Hotel.

5. Tag: Abschied

Heute heißt es leider Abschied nehmen von der Insel. Nach dem Frühstück starten Sie zur Heimreise.

Ihr Hotel

Am Nordostkap der Insel Poel, in Gollwitz, finden Sie das 4-Sterne-s-travdo Inselhotel Poel.

Zimmerausstattung:
Die 48 Suiten, Doppel- und Familienzimmer sind Nicht­raucherzimmer und verfügen über WC, Dusche, Fön, Direktwahltelefon, LED-TV, Schreibtisch und z. T. Terrasse.


Weitere Hoteleinrichtungen:
Hotel-Restaurant, Hallenbad, 2 Saunen.

Zurück