Von historischen Städten, Austern und Bier

16.06. – 21.06.2018

Ein bunter Querschnitt durch Belgien und Holland

1. Tag: Anreise nach Belgien

Ankunft im Hotel am späten Nachmittag. Vor dem Abendessen bleibt noch Zeit für einen kleinen Spaziergang.

2. Tag: Brügge

Brügge ist eine der schönsten historischen Städte Flanderns. Die romantische, von Wallanlagen und Kanälen umgebene Altstadt, blieb jeher von Kriegen oder Bränden verschont und strahlt in voller, historischer Pracht. Weltbekannt sind außerdem die Brauereien und Bierkneipen der Stadt. Der Besuch einer Traditionsbrauerei inklusive Bierverkostung ist ein Muss und gehört unbedingt zum Tagesprogramm. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einer Grachtenfahrt auf den malerischen Kanälen und genießen Sie den wunderbaren Anblick ganz entspannt vom Wasser aus.

3. Tag: Antwerpen und Zeeland

Wandeln Sie in Antwerpen auf den Spuren historischer Schätze. Vom Ufer der Schelde überblickt man herrlich die mächtige Kathedrale sowie die Burg Steen, ein Überbleibsel der ehemaligen Wehranlage Antwerpens. Ein historisches Schwergewicht ist auch der Grote Markt mit dem Stadhuis. Gegen Mittag geht es über die holländische Grenze. Ihr Ziel ist das unweit entfernte Yerseke in der Provinz Zeeland. Der kleine Ort ist das holländische Zentrum für Austern- und Muschelzucht und eines der größten in ganz Europa. In der Oesterij, einem über 100 Jahre alten Familienbetrieb, erfahren Sie Wissenswertes über die sensible Muschel- und Schalentierzucht und bekommen natürlich auch eine Kostprobe der edlen Meeresfrüchte sowie einen Teller Hummersuppe. Quer durch die Provinz Zeeland gelangen Sie schließlich zu Ihrem Hotel.

4. Tag: Delft und Rotterdam

Mit Delft lernen Sie eine der schönsten altholländischen Städte des Landes kennen. Mit seinen bildschönen Fachwerkhäusern, bezaubernden Grachten und nicht zuletzt seinen weltberühmten Porzellanmanufakturen ist es immer einen Besuch wert. Im krassen Gegensatz zu Delft steht die moderne und dynamische Metropole Rotterdam. Jedes Jahr überrascht sie mit neuen Highlights in Sachen Kunst, Kultur und Architektur. Die alten Häfen in der Innenstadt sind zu attraktiven, lebendigen Gebieten mit viel besuchten Straßencafés, innovativer Architektur, einzigartigen Brücken und ausgezeichneten Einkaufsmöglichkeiten umgebaut worden. Die Lijnbaan, Rotterdams belebteste Einkaufsstraße, wurde 1953 zur Fußgängerzone erklärt und war damit die erste autofreie Straße in ganz Europa. Bei einer Hafenrundfahrt können Sie die Atmosphäre noch mal aus einem ganz anderen Blickwinkel einfangen.

5. Tag: Den Haag und Scheveningen

Obwohl Amsterdam die offizielle Hauptstadt ist, befindet sich in Den Haag der Sitz der niederländischen Regierung und des Parlaments. Zum Stadtbild gehören wunderschöne Alleen und große Parkanlagen. Die Altstadt besticht mit eleganten Einkaufsstraßen und prächtigen Herrenhäusern aus dem 18. Jahrhundert. Sie besuchen das weltberühmte Panorama Mesdag, ein außergewöhnliches Rundgemälde aus dem Jahre 1881. Über eine Plattform gelangen Sie mitten in das Gemälde hinein und erleben die sinnestäuschende Illusion dieses einzigartigen Werkes, dessen Atmosphäre sich je nach Lichteinfall immer wieder ändert. Mit den enormen Ausmaßen von 120 × 14 m ist das Panorama Mesdag ein einmaliges kulturhistorisches Monument. An der Nordseeküste, vor den Toren Den Haags, befindet sich das noble Seebad Scheveningen. Hier lädt die Strandpromenade zu einem gemütlichen Spaziergang ein.

6. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück treten Sie, mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck, die Heimreise an.

Zurück