Zur Apfelgräfin in der Uckermark und die Welt der Schokolade

15.03. – 18.03.2018

Bereisen Sie mit uns das Land zwischen Oder und Havel, die landschaftlich herrliche Uckermark! Es erwartet Sie unberührte Natur, mit viel Wasser und Ruhe – hier können Sie die Seele baumeln lassen und neue Energie tanken.

1. Tag: Anreise in die Uckermark

Nach der Ankunft nutzen Sie die Zeit bis zum Abendessen für einen kleinen Spaziergang oder genießen Sie die Annehmlichkeiten im Hotel, wie Schwimmbad oder Fitnessraum. Dann erwartet Sie ein reichhaltiges Schlemmerbuffet mit Salatbar und leckerer Dessertvielfalt. Lassen Sie den Abend dann gemütlich an der Hotelbar ausklingen.

2. Tag: Große Uckermark Rundfahrt

Nach dem reichhaltigen Frühstück unternehmen Sie eine Rundfahrt durch die Uckermark. Die Fahrt führt durch die herrliche Wald- und Seenlandschaft nach Niederfinow. Nach kurzem Aufenthalt geht es weiter zum Kloster Chorin und zurück durch das Biosphärenreservat Schorfheide. Anschließend statten Sie der Gräfin Daisy von Arnim (Apfelgräfin) einen Besuch ab. Lernen Sie die vielfältigen Köstlichkeiten rund um den Apfel kennen. Genießen Sie in angenehmer Atmosphäre eine Tasse Kaffe und ein Stück Apfelkuchen. Danach Rückfahrt zum Hotel.

3. Tag: Templin und die Welt der Schokolade

Nach dem Frühstücksbuffet erwartet Sie Ihre Reise­leitung für eine Stadtführung durch Templin. Das Gebiet von Templin war von germanischen Stämmen besiedelt. In allen germanischen Sprachen kommt das Wort timpen, tempen, tempel als Bedeutung für »Spitzer Hügel« vor. Dieser Name muss von den slawischen Stämmen überliefert worden sein, denn sie hängten ihre Endung »lin« an, was soviel bedeutet wie »am Wasser gelegen«. So kann Templin als »am Wasser gelegener Hügelort« übersetzt werden. Entdecken Sie die vielen Kleinode der Stadt und genießen dann bei einer Führung die »Welt der Schokolade«. Etwa 80 km nördlich von Berlin, im kleinen Dorf Hammelspring nahe Templin, produzieren sie seit 2008 erlesene Schokoladen und hübsch anzusehende Schokoladenhohlkörper. Dazu kommen viele feine Pralinen und andere Leckereien, nach klassisch überlieferten oder nach selbst entwickelten Rezepturen, und das alles in traditioneller Handwerkskunst. Sie können hier beobachten, wenn kleine Schokoladen-Kunstwerke entstehen und erleben, wie Ihre Lieblingspralinen geformt, gespritzt oder gefüllt werden. Es folgt eine Pralinenverkostung bei einer Tasse Kaffee. Anschließend fahren Sie zurück zum Hotel zum Abendessen.

4. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen, denn Sie treten die Heimreise an.

Zurück